You are currently viewing Eine kurze Geschichte über das Mustermalbuch

Eine kurze Geschichte über das Mustermalbuch

Malbücher sind nur was für Kinder. Das sind meine Gedanken, wenn ich ans Ausmalen denke. Auch wenn es seit einigen Jahren nun auch spezielle Malbücher für Erwachsene gibt, ist diese Tätigkeit für mich mit Kindheit verbunden.
Deshalb würde ich mich nie hinsetzen, um Formen und Bildern eine Farbe zu geben. Für manche ist das entspannend, für mich leider nicht. Aber selber welche zu entwerfen, damit kann ich schon mehr anfangen.

Heftchen mit Muster im Siebdruckverfahrne
Dieses selbstgemachte Heftchen, gab den Impuls für das Mustermalbuch.

Wie es dazu kam, dass ich ein Malbuch entworfen habe

Es war nie meine Intension, ein eigenes Malbuch zu gestalten. Das ist eher zufällig entstanden. Zu der Zeit habe ich mich wieder intensiver mit meiner Kreativität auseinandergesetzt (Warum, kannst du hier nachlesen) und mir selber das Siebdrucken beigebracht. Zurzeit liegen meine Prioritäten wo anders, weshalb ich im Moment nicht selber drucke. Aus diesen Drucken habe ich selbstgebunde Notiz- und Skizzenhefte für meine Freunde gemacht. Daraufhin hat mir eine Freundin erzählt, dass ihre Tochter das Muster so gefallen hat, dass sie es gerne ausmalen wollte. So kam ich auf die Idee, für sie ein Malbuch zu entwerfen.

Zine zum Thema Wellen
Blick ins Zine zum Thema Wellen
Zine zum Thema Wellen

Begonnen habe ich mit den schon vorhanden Muster. Ich habe mein Archiv durchsucht und passende Muster ausgewählt. Diese waren aber zum Teil zu kleinteilig, doch es war ein Anfang.
Zur selben Zeit habe ich mit einer Freundin kleine Projekte gemacht, sie mit ihrer Fotografie und ich mit meinen Mustern. Daraus entstanden kleine Zine. Ein Thema war Meer/Wellen. Dieses gab mir so viele Möglichkeiten, dass daraus das Mustermalbuch entstanden ist.

Mustermalbuch erste Version
Blick ind erste Mustermalbuch
Erster Entwurf des Mustermalbuchs

Insgesamt habe ich zwei Versuche gebraucht, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden war. Von den ersten gedruckten Exemplaren habe ich nur noch ein Präsenzexemplar. So kann ich meine Entwicklung immer gut dokumentieren. Auch ist die Entwicklung eines Produktes nie ganz abgeschlossen, es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten und wenn sie noch so minimal sind. Ein Feedback, welches ich bekommen habe, hat mich darauf hingewiesen, dass die Stärke des Papiers nicht zum ausmalen mit Filzmalern geeignet ist. Ich bin davon ausgegangen, dass man vorallem mit Buntstiften ausmalt, so wie ich es aus meiner Kindheit kenne. Deshalb werde ich bei zukünftigen Exemplaren darauf achten, dickeres Papier zu verwenden.
Willst du mehr über das Produkt erfahren, dann schau dich gerne in meinem Shop um. Da findest du weiter Informationen.

Auf Instagram unter dem #dasmustermalbuch findest du auf Instagram viele schöne bunte Seiten aus dem Malbuch. Findest du einen Favoriten? Ich kann mich da nur schwer entscheiden.

Und nun zu dir

Wie stehts mit dir? Malst du gerne aus? Oder fehlt dir, so wie mir, die Geduld? Gibt es Malbücher, die du bevorzugst? Schreib mir gerne. Ich bin gespannt auf deine Antwort.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Rebecca

    Da ich Malen über alles Liebe war ich sofort von dem Mustermalbuch begeistert. Mal was ganz anderes und sehr ausgefallen. Mir hat es große Freude gemacht die Tollen Bilder auszumalen und für die Zeit in eine Muster Traum Welt einzutauchen. Kann dieses Wu derbare Malbuch nur weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar